Konzept

Viele Menschen lesen heute nicht mehr oder sonst nur sehr kurze Artikel. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass Tageszeitungen „20 Minuten“ oder „Blick am Abend“ usw. immer mehr Leserzahlen bekommen. Mal abgesehen vom Niveau, erreichen diese Zeitungen die Leserschaft innert wenigen Minuten mit einer Botschaft, sie informieren kurz, einfach geschrieben und demnach auf ein breites Zielpublikum angepasst. Deshalb müssen auch wir in irgendeiner Form einen neuen Zugang zur Leserschaft finden, damit unsere aufklärenden und niveauhohen Informationen dennoch die breite Masse erreichen können.

Das neuste Buch aus dem Verlag Netzwerk Impfentscheid von Dr. Ilg mit rund 70 Seiten und in einer einfachen aber deutlichen Sprache gehalten, zeigt auf, dass diese Art von Bücher von den Leuten eher gelesen wird. In rund 2 Stunden hat man dieses Büchlein gelesen und doch einiges zum Impfen erfahren. Wir erachten diese Kurz-Buchform als eine Möglichkeit, die Leser einfacher und resonanzgesteuert zu erreichen. Denn oft „schrecken“ Bücher mit 200 und mehr Seiten die unbedarften Leser ab, weil die innere Einstellung „Wann soll ich das denn lesen?!“ sehr stark ist. Auch die Investition von 20 Euro/CHF wollen viele nicht tätigen, da sie ja nicht wissen, ob sie das Buch auch wirklich lesen, sich also mit dem Thema auseinandersetzen möchten.

Der Seitenumfang und der Preis pro Buch sollten deshalb so tief wie möglich gehalten werden, so dass die Büchlein von allen eher gelesen und gekauft werden können.